sirtaro bruno hahn

Tiefer blicken > Weiter denken.

Kachel-W-Flechtband
Kachel-W-dasSpiel.png
Kachel-W-Bilderteppich
Kachel-W-Bilderteppich
 

Fuss-Chakra > Element WASSER

Erfrischt, belebt und balanciert die Gefühlsebene.
Fördert persönliche Transformationen und emotionalen Frieden.

22,00 €

 

DIE KRAFT DER ELEMENTE AUFNEHMEN

Wer sein Temperament ausgleichen oder einzelne Elemente in sich stärken möchte, kann die gewünschten Qualitäten einfach über die Fuß-Chakren aufnehmen. Dazu zieht man seine Schuhe aus und stellt jeden Fuß mittig auf das gewählte imagami-Kraftfeld. Wer seine Socken anbehält, rechne bitte mit einer evtl. rutschigen imagami-Oberfläche. Im Stehen entfaltet sich die Energiestruktur des Körpers besonders gut. Dadurch kann man seine Wahrnehmung leichter auf den Energiefluss lenken. Im Sitzen kann der Elemente-Ausgleich mit anderen Tätigkeiten kombiniert und bequemer in den Alltag integriert werden. Man beendet den Vorgang nach ca. 10 bis 20 Minuten oder wenn der gewünschte Effekt eingetreten ist. Gestalten Sie die Kraftübertragung in einer entspannten Weise, die sich für Sie persönlich stimmig und gut anfühlt.

 Fuesse

INNERE HALTUNG

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wer die Energieübertragung innerlich begleiten möchte, kann sich seine Füße in besonderer Wachheit vorstellen und ein energetisches Auge, dass sich im Zentrum der Sohlen öffnet und alles wahrnimmt. Dabei spürt man achtsam in den Kraftstrom, der sich entfaltet und in die Wirkungen, die sich einstellen. Diese Effekte werden leichter bewusst, wenn man sich darüber folgende Fragen stellt:

• Kommt eine Strömung von unten hoch oder kannst Du dich tief verwurzeln?

• Ist die Energie eher anregend oder beruhigend?

• Ändert sich Deine Atmung / der Energiefluss Deines Körpers / Deine Stimmung

• Stärkt Dich das Element, schwächt es oder ist es neutral?

• Kannst Du die Energie zulassen oder spürst Du Widerstände?

 

WAS BEWIRKEN IMAGAMI-KRAFTFELDER FÜR DIE FUSS-CHAKREN?

Die Arbeit mit den imagami-Elementen verteilt das kopfzentrierte Bewusstsein über den ganzen Körper und hilft, sich als durchlässige Einheit zu erleben. Dabei wird klar, welchen Einfluss umgebende Energiefelder auf das eigene Befinden ausüben. Spielerisch lernt man elementare Kräfte bewusst aufzunehmen und den eigenen energetischen Haushalt auszugleichen. imagami-Elemente fördern die seelische Balance, die energetische Präsenz und damit das Wohlbefinden.

 

FUSSCHAKRA KRAFTFELD > WASSER
2 Originalfotos 20x30 cm, laminiert mit ausführlicher Anleitung.

22,00 €

 

DIE VIER ELEMENTE

sind die Haupt-Energien, aus denen sich unsere sichtbare Welt zusammensetzt. Sie ermöglichen das Leben auf der Erde, wenn sie ausgeglichen zusammenwirken. Wer sich die elementaren Qualitäten vor Augen führt, kann viele Entsprechungen auch in überstofflichen Bereichen und in den Charakteren von Menschen entdecken.

 

DIE ELEMENTE UND IHRE WIRKUNGEN

FEUER > weckt Leidenschaft, Temperament und Willensstärke. Stärkt initiative Kräfte für das zielstrebige Umsetzen von Ideen.

LUFT > weckt Begeisterungsfähigkeit, Fröhlichkeit und Leichtigkeit. Fördert eine optimistische Sicht auf das alltägliche Leben.

WASSER > erfrischt, belebt und balanciert die Gefühlsebene. Fördert persönliche Transformationen und emotionalen Frieden.

ERDE >  stärkt die Erdverbundenheit. Fördert Stabilität und Ausdauer. Hilft Aufgaben geduldig, konsequent und zuverlässig auszuführen.

 

Tabelle

 

DIE MENSCHLICHEN TEMPERAMENTE

wurden bereits von Hippokrates vor über 2000 Jahren beschrieben. Dabei handelt es sich um psychische Grundmuster und Verhaltensstrukturen, durch die man Menschen den Elementen entsprechend vier Gruppen zuteilen kann. Das folgende überzeichnete Beispiel zeigt typisches Verhalten von Menschen mit reinen Temperamenten:

Ein Weg wird durch einen Zaun versperrt. Der Choleriker tritt den Zaun zu Kleinholz und geht seinen Weg. Der Sanguiniker hüpft einfach darüber. Der Phlegmatiker versucht den Zaun durch einen großen Umweg zu umrunden. Der Melancholiker setzt sich traurig hin und wünscht, sein Haus nie verlassen zu haben.

Natürlich haben die meisten Menschen Mischtemperamente. Wer ein reines Temperament ausleben muss, kann schon mal unter sich selbst leiden:

DER FEURIGE (Choleriker) würde vielleicht lieber überlegen können, bevor er bereits zugeschlagen hat. Das Wasser-Element könnte das Feuer seines Jähzorns löschen.

DER LUFTIGE (Sanguiniker) sehnt sich manchmal danach, etwas in seiner Tiefe zu erfahren oder eine komplexe Aufgabe bis zu ihrem Abschluss zu verfolgen. Ihn würde das Erd-Element stabilisieren.

DER WÄSSRIGE  (Phlegmatiker) möchte manchmal gerne schneller tackten und nicht erst ankommen, wenn alle anderen schon wieder weg sind. Etwas Feuer könnte sein Handeln beschleunigen.

DER ERDIGE  (Melancholiker) will nicht immer über Alles heulen, was andere leicht nehmen. Ihn könnte das Luft-Element erleichtern.

 

UNSERE FÜSSE

Wer seine Füße nur als Sockenhalter nutzt, ahnt nichts von dem großartigen Potential, dass in seinen Schuhen steckt. Unsere Füße spiegeln den ganzen Körper und selbst subtile Berührungen erreichen die inneren Organe. Diese komplexe Vernetzung nutzt die Fußreflexzonen-Massage und erzielt heilsame Wirkungen am ganzen Körper.

Unsere Füße nehmen -meist unbemerkt- Stoffe und Energie auf und leiten sie in den Körper. Das Pfefferminz-Schnuller-Experiment verdeutlicht dies eindrücklich: Träufelt man etwas Pfefferminzöl unter die Füße eines Babys, so schmeckt nach einer halben Stunde sein Schnuller nach Pfefferminz. Ähnlich verhält es sich leider auch mit Schadstoffen, die sich z. B. aus belasteten Kunststoffsohlen lösen und in den Körper schwämmen.

Unsere Füße geben auch Energien ab. Der intensive Geruch, den manche Füße verströmen, deutet darauf, dass Füße auch bedeutende Ausscheidungsorgane sind. In den asiatischen Traditionen weiß man sogar, dass sich schlechtes Karma an den Füßen sammelt. Daher verehrt man besonders die „Lotusfüße“ eines spirituellen Meisters, weil sie den Heiligen durch ein Leben ohne Anhaftung und Verstrickung über die Erde tragen.

 

FUSS CHAKRAS - Die Augen der Füße

In den Gehmeditationen, die besonders im Kreis um den vietnamesischen Meister Thich Nhat Hanh gepflegt werden, spürt man achtsam in den Erdkontakt jedes einzelnen Schrittes und erfährt dabei ein bewusstes Geben und Nehmen über die Energiezentren der Füße. Wenn man beginnt, die Welt durch seine Füße zu erfahren, erstaunt man darüber, welche Energien die Erde bei jedem Schritt verschenkt. Es ist eine Kunst dieses Geschenk im Moment anzunehmen, zu wandeln und als Segen wieder in den nächsten Schritt zu legen. Märchen zeigen dies mit dem Bild von Blumen, die in jedem Fußabdruck erblühen. Sie deuten auf ein segensreiches Leben und auf einen heilsamen Austausch mit unserem Heimatplaneten Erde. Energetisch gesehen, wachsen aber auch Blumen aus unseren Füßen. Das sind unsere Fuß-Chakras; Energiezentren, die sich an den Fußsohlen nach unten zur Erde öffnen. Es sind Organe der Wahrnehmung, die man bewusst erfahren kann.

Fuchakra
BUDDHAS FUSSABDRUCK zeigt aktive Chakras (2.Jhd. Pakistan)

Ausdrucken

FUSSCHAKRA KRAFTFELD > WASSER
2 Originalfotos 20x30 cm, laminiert mit ausführlicher Anleitung.

22,00 €